Galanthus elwesii

Großblütiges Schneeglöckchen, Elwes-Schneeglöckchen

Galanthus elwesii var. elwesii

Galanthus elwesii var. elwesii - Großblütiges Schneeglöckchen (Blumenzwiebeln)

weiß mit grün | II-III | 15-20 cm | Fr/GR2 so-sch |

 

Riesenschneeglöckchen, Großblütiges oder Elwes-Schneeglöckchen ist die große, schöne Schwester unseres heimischen Schneeglöckchens, welche sich durch eine ca. eine Woche frühere und größere Blüte auszeichnet.

 

Kurz nach den ersten Winterlingen zeigen sich die eher kugeligen bis zu zwei Zentimeter großen Blütenglöckchen, die neben dem bekannten Sinusfleck an der Blütenblattspitze meist zusätzlich eine großflächige Grünfärbung an der Blütenbasis aufweisen. Charakteristisch ist auch das breitere blaugrüne Laub.

 

Galanthus elwesii ist Dank früher Blüte sowie der großen Stiel- und Blütengröße das ideale Schneeglöckchen für Frühlingssträuße! Das Großblütige Schneeglöckchen ist etwas trockenheitsverträglicher als G. nivalis und eignet sich für Steingärten, frühjahrsnasse Wiesen, Ränder laubabwerfender Gehölze und nicht zu dichtem Wurzelfilz von Stauden. Schön ist auch eine Kombination mit Winterlingen, Blausternchen oder Helleborus.

 

Benannt wurde Galanthus elwesii übrigens nach John Elwes, einem englischen Pflanzensammler und Galanthophilen, der die Art (nach Benedict Balansa 1854) ein zweites Mal 1874 in den Bergen bei Izmir (Türkei) entdeckte.

 

Zwiebeln aus konventionellem Anbau (in dieser Saison leider nicht als Bio erhältlich)

Päckchen zu 20 Stück / 100 Stück

 

Kurzinfo

Syn.: Galanthus graecus Orph. ex Boiss., Galanthus maximus Velen. und Galanthus caucasicus hort. non (Baker) Grossh.

 

Blütenfarbe: reinweiß mit grün

Blütezeit: Februar bis März

Höhe: 15-20 cm

 

Lebensbereiche: Freifläche, Gehölzrand, (Beet, Topf)

recht anspruchslos (optimal ist ein locker-humoser, eher kalkhaltiger Boden unter Laubgehölzen wie Buche oder Eiche)

Winterhärte: -34,4 bis -28,9° C

Feuchtebereich: frisch (bis feucht), etwas trockenheitsverträglicher als Galanthus nivalis

Lichtverhältnisse: sonnig bis halbschattig; optimal: lichter Schatten am Gehölzrand

Vermehrung: versamt sich weniger als G. nivalis, bildet durch Tochterzwiebeln lockere Horste

 

Pflanzzeit: Sep - Nov (Dez), frühzeitige Pflanzung empfohlen

Pflanztiefe: mindestens 3-fache Zwiebelhöhe, kann aber auch bis zu 15 cm tief gesetzt werden

Pflanzabstand: 5-10 cm

Geselligkeit: Tuffs von 10-20 Pflanzen

 

ursprüngliche Vorkommen: südliche Ukraine, Nordgriechenland, Türkei, Bulgarien, Rumänien

Stinsenpflanze (bei uns aus Kultur verwildert)

frühe Bienenweide

zarter, süßer Duft

 

AGM (RHS) 1993

Gartenwert: wertvoll

 

20 Stück / 100 Stück

 

Blumenzwiebeln

15,99 €

  • lieferbar
  • 3 - 4 Wochen Lieferzeit****

Lebensbereiche von Stauden nach Hansen/Stahl/Sieber      > siehe Legende


Tipp: Vermischen Sie die Erde bei einer Pflanzung mit etwas reifem Kompost und geben Sie eine Hand Sand über die Zwiebelspitzen. Letzteres verhindert eine Bodenverdichtung und beugt dem gefürchteten Schneeglöckchen-Grauschimmel (Botryis galanthae) vor. Angießen nicht vergessen!


Bio-Blumenzwiebeln: DE-ÖKO-037


Krokusse - Crocus
Narzissen - Narcissus
Tulpen - Tulipa
Weitere Frühblüher: Winterlinge, Scilla, Traubenhyazinthen,  Scheinscilla, Allium


Frage & Antwort

Kundenfrage: Was sollte für eine Verwilderung beachtet werden?

Unsere Antwort: Galanthus elwesii liebt einen locker-humosen Boden in voller Sonne, der im Frühjahr etwas feucht sein sollte. Wichtigster Tipp für eine Verwilderung: lassen Sie die Schneeglöckchen möglichst in Ruhe! Zu zeitiges Mähen und zuviel Harken ist schädlich.

Kundenfrage: Eignet sich diese Schneeglöckchensorte für das Vortreiben?

Unsere Antwort: Ja, Galanthus elwesii kann sehr gut in Töpfen und Schalen vorgetrieben werden. Pflanzen Sie die Zwiebeln ab September und stellen Sie Töpfe an einem schattigen Platz im Garten. Mit dem ersten Frost stellen Sie die Töpfe im Haus an einen kühlen und hellen Ort. Halten Sie die Erde feucht. Ca. 14 Tage vor der gewünschten Blüte holen Sie den Topf ins Warme.

Kundenfrage: Woher stammen die angebotenen Blumenzwiebeln?

Unsere Antwort: Die Schneeglöckchenzwiebeln stammen, wie alle von uns angebotenen Blumenzwiebeln, aus gärtnerischer Vermehrung. Eine Sammlung aus Wildbeständen lehnen wir ab.

Kundenfrage: Wir wollen das Elwes-Schneeglöckchen auf die Nordseite des Hauses pflanzen. Ist das empfehlenswert?

Unsere Antwort: Galanthus elwesii wächst ursprünglich auf Standorten, die im Winter von Schnee bedeckt sind und im Sommer eher kühl sind. Ein nach Norden ausgerichteter Standort bleibt i.d.R. kühler und feuchter und ist daher sehr gut geeignet.

Kundenfrage: Welches Schneeglöckchen würden Sie uns eher für den Vorgarten empfehlen? Eher das heimische oder das Riesenschneeglöckchen?

Unsere Antwort: Beide Arten von Galanthus sind geeignet und empfehlenswert! Wenn Sie beide Arten pflanzen, verlängern Sie außerdem die Blütezeit der Schneeglöckchen.
Das Riesen-Schneeglöckchen Galanthus elwesii ist eine erstklassige Art für den Garten: dekorativ und reichblühend, sehr robust und einfach zu kultivieren. Durch die Größe, das breite, blaugrüne Laub und die kräftigen Markierungen auf den inneren Segmenten der deutlich größeren Blüten bekommt es echte Präsenz im Garten.

Kundenfrage: Welche Pflanzkombinationen sind für das große Schneeglöckchen geeignet?

Unsere Antwort: Für das Elwes-Schneeglöckchen gibt es viele geeignete Pflanzpartner. Kombinationen mit zarten Blühern, wie Elfenkrokussen (Crocus tommasinianus) oder Alpenveilchen (Cyclamen coum), aber auch dramatische Auftritte zusammen mit schwarzroten Lenzrosen (Helleborus orientalis) sind z.B. wunderschön.

Hier können Sie eine produktbezogene Frage zu Galanthus elwesii / Großblütiges Schneeglöckchen stellen.

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.