Tulpen

Tulipa, Gartentulpen, Wildtulpen

Ein Garten ohne Tulpen, ist wie ein Garten ohne Frühling. (Karl Foerster)

Tulpenzwiebeln - Tulpen 'Queen of Night' - schwarz mit purpurnem Schimmer

Tulpen sind die gekrönten Majestäten des Frühlings. Ihre charaktervollen, divengleichen Erscheinungen bringen Schwung in jeden Frühlingsgarten. Ob farbenkräftig eindrucksvoll in größeren Mengen vor frischem Grün oder als zarte Prinzessinnen mit blühendem Gefolge - von Ostern bis Pfingsten bezaubern diese Gesellschaftsdamen in großer Sortenvielfalt. Schon Karl Foerster empfahl 1940 für Gartentulpen in seinen "Lebenden Gartentabellen" die Vergesellschaftung dieser ursprünglich aus dem heißen Orient stammenden Schönheiten mit mehrjährigen Stauden.

Die Kombination von Tulpen mit anderen Frühblühern und Stauden macht das schöne Motto des berühmten Gärtners, Gartengestalters und Poeten sinnfällig: Es wird durchgeblüht!


Tulpen von A-Z

ab Mitte September lieferbar

Bio-Blumenzwiebeln: DE-ÖKO-037

Tulipa 'Absalon' - Rembrandt-Tulpe 1780 (Blumenzwi
purpurbraun-gelb | IV-V | 40 cm | B/St/KÜBEL2 so-abs | ★★★ | ✂ |  Li   'Absalon' ist eine historische Rembrandt-Tulpe von 1780. Die Blütenfarbe changiert in dunklem Purpur-Mahagonibraun und hat eine gelb geflammte Zeichnung ... (mehr lesen)
6,99 €
Tulipa 'Angelique' - Gefüllte späte Tulpe (Blumenz
rosa | V | 40-45 cm | B/KÜBEL2 so-abs | ★ | ✂   'Angelique' ist eine wunderschön romantische, späte Tulpe. Als gefüllte Tulpe gehört sie auch zu den päonienblütigen Tulpen. Die bis zu 12 cm großen zartrosa Blüten entfalten ... (mehr lesen)
4,49 € 1 ab 3,14 €
Tulipa 'Black Hero' - Gefüllte späte Tulpe (Blumen
schwarzrot | V | 45-50 cm | B/KÜBEL2 so-abs | ★★ | ✂   Diese großblütige, gefüllte Sorte ist eine der schönsten dunklen Tulpen, die wir kennen. Mit dem je nach Lichteinstrahlung fast schwarz schimmernden Purpurrot ihrer rec ... (mehr lesen)
4,99 € 1 ab 3,49 €
Tulipa 'Black Parrot' - Papageien-Tulpe (Bio-Blume
schwarz-purpur | V | 50 cm | B2 so | ✂ |  Bio   Geheimnisvoll und extravagant ist 'Black Parrot' - eine der schönsten Papageien-Tulpen. Die gewellten, federartig gefranst und gekräuselten Blütenblätter sind von schwärzliche ... (mehr lesen)
5,99 €
Tulipa 'Blue Diamond' - Gefüllte späte Tulpe (Blum
violett | IV-V | 40 cm | B/Fr/St/FS/KÜBEL1-2 so-hs | ★★ | ✂   'Blue Diamond' ist eine intensiv dunkel-violett gefüllte Tulpe mit großer Eleganz. Farbspiel, Glanz und Zeichnung der großblütigen Tulpe sind besonders im Sonnen ... (mehr lesen)
3,99 € 1 ab 2,79 €
Tulipa 'Columbine' - Rembrandt-Tulpe 1929 (Blumenz
rosaweiß-rotviolett | V | 40-50 cm | B/KÜBEL2 so-abs | ★★★ | ✂ |  Li   Zu den schönsten historischen Rembrandt-Tulpen gehört unzweifelhaft die Sorte 'Columbine'. Die becherförmigen Blütenkelche leuchten in warmen violetten ... (mehr lesen)
6,99 €
Tulipa 'Dom Pedro' - Breeder-Tulpe <1911 (Blumenzw
braun-rot | V | 50-60 cm | B/KÜBEL2 so | ★★ | ✂ |  Li   'Dom Pedro' besitzt eine wohlgeformte becherförmige Blüte in wunderschön gedecktem Marokko-Rot mit kastanienbraunen und cadmiumgelben Nuancen. Die einfache späte Tulpe ... (mehr lesen)
4,99 €
Tulipa 'Insulinde' - Rembrandt-Tulpe 1914 (Blumenz
cremeweiß-purpurviolett | V | 40-50 cm | B/KÜBEL2 so-abs | ★★★ | ✂ |  Li   'Insulinde' ist eine außergewöhnliche Rembrandt-Tulpe von 1914. Während ihrer Blüte durchläuft diese historische Tulpe eine fantastische Metamorphos ... (mehr lesen)
6,99 €
Tulipa 'Inzell' - Triumph-Tulpe (Blumenzwiebeln)
weiß | IV-V | 45 cm | B/Fr/GR/FS/KÜBEL1-2 so-abs | ✂   'Inzell' ist eine elfenbeinweiße Triumph-Tulpe mit einer einfachen, sehr eleganten Wirkung. Die bewährte mittelfrühe Gartentulpe ist langblühend. Ihre großen, edlen Blü ... (mehr lesen)
3,49 € 1 ab 2,45 €
Tulipa 'Mount Tacoma' - Gefüllte späte Tulpe (Blum
weiß | V | 45 cm | B/KÜBEL2 so | ✂   'Mount Tacoma' besitzt kugelige, dicht gefüllte weiße Blüten mit einer gelblichen Basis. Die äußeren Petalen ziert mittig ein grünlicher Streifen. Mit über 90 Jahren ist diese historisch ... (mehr lesen)
3,99 €
Tulipa 'Negrita' - Triumph-Tulpe (Bio-Blumenzwiebe
dunkelpurpur | IV-V | 40-50 cm | B2 so | ✂ | Bio   Diese edle Tulpe eregt Aufmerksamkeit in Gartenbeet und Vase! Die einfachen, schalenförmigen Blüten haben eine intensive dunkelpurpurne Farbe mit zarter dunkler Aderung. Da ... (mehr lesen)
3,99 € 1 ab 2,79 €
Tulipa 'Queen of Night' - Einfache späte Tulpe (Bl
schwarz-purpur | V | 60 cm | B/St/KÜBEL2 so-abs | ★ | ✂   Mit 'Queen of Night' gelang erstmals die Züchtung einer schwarzen Tulpe. Je nach Lichteinstrahlung schimmert der Blütenkelch seidig von tiefdunklem Purpur bis Schwar ... (mehr lesen)
3,99 € 1 ab 2,79 €
Tulipa 'Spring Green' - Viridiflora-Tulpe (Blumenz
weiß mit grün | V | 45-50 cm | B/GR2 so-hs | ★ | ✂   'Spring Green' gehört zu den schönsten Viridiflora-Tulpen. Die markanten, gefiederten, grünen Striche auf den elfenbeinweißen Blütenblättern versprühen frühlingsfrische E ... (mehr lesen)
4,99 €
Tulipa clusiana - Damentulpe (Blumenzwiebeln)
weiß-rot | IV | 30 cm | B/Fr/St1-2 so   Tulipa clusiana gehört mit ihrem schlanken Wuchs zu den elegantesten Tulpen überhaupt. Bereits von alters her als Damen-Tulpe bekannt, ist die auffallende, ein wenig an lilienblütige ... (mehr lesen)
5,99 €
Tulipa praestans 'Zwanenburg' - Mehrblütige Tulpe
rot | IV | 30-35 cm | B/Fr/GR/St/FS/KÜBEL1-2 so-abs | ■ |  Bio   Tulipa praestans 'Zwanenburg' ist eine scharlachrote, mehrblütige Wildtulpe. Das feurige Leuchten dieser wüchsigen und ausdauernden Tulpe besitzt besonders in ... (mehr lesen)
ab 3,99 €
Tulipa turkestanica - Gnomen-Tulpe (Bio-Blumenzwie
weiß, gelb | III-IV | 25-30 cm | B/Fr/St/KÜBEL1-2 so | ■ |  Bio   Diese bezaubernde, grazile Wildtulpe mit bis zu 12 rahmweißen Sternblüten pro Stiel ist bei Sonnenschein die Ursache für ein stetiges Brummen. Die weit geöff ... (mehr lesen)
4,99 €
Tulpenmix 'Romantic' - Romantische Tulpenmischung
rosa, violett, schwarzrot | V | 40-50 cm | B/KÜBEL2 so-abs | ✂   Ein romantischer Tulpentraum aus späten gefüllten Tulpen in zartem Rosa, Violett und schwärzlichem Purpur-Rot. Unser Tulpen-Mix 'Romantic' ist eine Kompositio ... (mehr lesen)
14,99 € 1 ab 10,49 €

Unser Kauftipp: Kaufen Sie lieber wenige Tulpensorten in größerer Stückzahl, als viele Sorten in kleiner Stückzahl. Die Wirkung ist deutlich überzeugender!


Tulpen

Tulpen - Blumenzwiebelversand

Tulpen (bot. Tulipa) sind krautige, ausdauernde zu den Liliengewächsen zählende Zwiebelblüher. Von April bis Mai treibt die Tulpe zwei bis sechs ungestielte graugrüne Laubblätter heraus. Die glockenförmigen Blütenkelche stehen je nach Art und Sorte auf 10 bis 50 cm langen aufrechten Stielen.

Tulpenzwiebeln sterben nach der Blüte ab und bilden jeweils eine neue blühfähige Zwiebel. Weitere schwächere Tochterzwiebeln wachsen an den Zwiebelschuppen heran. Wildtulpen vermehren sich außerdem durch Versamung und sind an zusagenden ungestörten Standorten zur Verwilderung geeignet.

Die Heimat der wilden und historischen Tulpen sind die sommers glühend heißen und winters klirrend kalten Steppen und Gebirgshänge Irans, der Türkei und Nordafrikas. Entsprechend lieben Wild- und Gartentulpen gut durchlässige Böden mit sommerwarmen Standorten. Im Frühjahr wird ein frischer Boden bevorzugt.

Unser Sortiment an Tulpen-Zwiebeln

Tulpen sind die Zwiebelblumen-Gattung mit weit über 100 Arten und der größten Sortenvielfalt, die in gärtnerischer Kultur jemals gezüchtet wurde. Aus den Gärten osmanischer Sultane gelangten die Gartentulpen im 16. Jahrhundert nach West- und Mitteleuropa. Bereits zum Ende des Jahrhunderts wurde Holland zum unangefochtenen Mittelpunkt der Tulpenzucht. Noch heute gibt es 6.500 bekannte Tulpensorten, von denen ca. 1.600 Sorten kommerziell produziert werden. Der Anteil von biologisch produzierten Tulpenzwiebelsorten liegt leider noch im Promillebereich.

Die immense Vielfalt der Farben und Formen bei den Tulpen macht die Auswahl schwierig und zugleich reizvoll. Wir haben uns bei der Auswahl auf besonders gartenwürdige Tulpen-Sorten beschränkt. Neben einer Auswahl nach Farbe, Zeichnung, Form, Blühdauer, Standfestigkeit, Langlebigkeit und Eignung für eine Kombination mit Stauden hat uns auch der ganz persönliche Geschmack geleitet. Außer den offiziellen Sichtungsergebnissen und Auszeichnungen der Gartengesellschaften sind eigene Erfahrungen der Kultivierung sowie Hinweise befreundeter Gärtner in unser kleines Tulpen-Sortiment eingeflossen.

Vor allem mit bewährten und ausgezeichneten Sorten der einfachen späten und der gefüllten späten (päonienblütigen) Tulpen beginnen wir diesen Tulpenauftakt, wohl wissend, dass dies nur ein erster Anfang sein kann. Mit den botanischen Tulpen T. praestans Zwanenburg und T. turkestanica haben wir botanische, früh blühende, wunderschöne Wildtulpen im Angebot. Diese ursprünglichen vielblütigen Arten sind für die Verwilderung sehr gut geeignet.

Alle von uns angebotenene Blumenzwiebeln stammen aus gärtnerischer Vermehrung. Wir führen immer die beste verfügbare Qualität der Tulpenzwiebeln.

Beim schrittweisen weiteren Ausbau unseres Tulpen-Sortiments werden wir uns auf die gärtnerisch bedeutensten Sorten in den verschiedenen Tulpenklassen sowie einige historisch besonders interessante Sorten konzentrieren. Wir sind bemüht, künftig auch alle Tulpenzwiebeln in Bio-Qualität anbieten zu können.

Tulpen für die Verwilderung

Viele Gartentulpen-Sorten tun sich eher schwer mit einer Verwilderung. In der Regel bleiben die gesetzten Tulpenbestände nicht einmal konstant, sondern nehmen über die Jahre wieder ab. Neben Verlusten durch Wühlmäuse sind ungünstige Standorte und falsche Sortenwahl die häufigsten Ursachen. Oftmals sind Tulpenzüchtungen überdies auf optische Moden, statt auf Robustheit und Langlebigkeit hin gezüchtet.

Für eine erfolgreiche Vermehrung ist der richtige Standort und die Wahl der geeigneten Sorte ganz entscheidend. Durchlässige, im Frühjahr frische und helle und im Sommer trockenwarme Stellen sind die bevorzugten Lebensbereiche der Tulpen. Nur ausgewählte Gartentulpen sind für eine wirklich dauerhafte Kultivierung geeignet. Als beständige Tulpensorten sind die schwarzrote, späte 'Queen of Night', die Triumph-Tulpe 'Negrita' (purpur) oder die lilienblütige 'White Triumphator' bekannt. Gut geeignet für eine echte Vermehrung sind z.B. die weiße Fosteriana-Tulpe 'Purissima' oder die rosa Greigii-Tulpe 'Toronto'.

Wer auf eine stetige Vermehrung seiner Tulpenwiese hofft, sollte auch botanische Wildformen, wie Tulipa praestans, Tulipa turkestanica oder Tulipa tarda in die Auswahl nehmen. An zusagenden Standorten vermehren sich diese Tulpen über Versamung und Tochterwiebeln besonders stark. Ein grandios feuriges Bild ergeben z.B. scharlachrote Wildtulpen T. praestans in der Sonne. Sie ist eine der schönsten und vermehrungsfreudigsten Wildtulpen die wir kennen. Auch ein Arrangement mit anderen Zwiebelblühern, wie bspw. blauen Traubenhyazinten (Muscari) bringt diese niedrige, mehrblütige Wildform großartig zur Geltung.

Tulpen pflanzen

Tulpen pflanzen / Einfache späte Tulpe Tulipa 'Queen of Night'
Einfache späte Tulpe 'Queen of Night'

Oktober bis November gilt als die optimale Pflanzzeit von Tulpenzwiebeln. Aber auch danach können Tulpenzwiebeln problemlos gepflanzt werden, solange keine Bodenfröste zu erwarten sind. Bei sehr späten Pflanzterminen sollte die Stelle mit Reißig, Laub oder Kompost abgedeckt werden.

 

 

Pflanzen Sie die Tulpenzwiebeln in kleinen Trupps von 3-10 Zwiebeln in etwa 10-20 cm Tiefe. Ein Abstand von 8-15 cm zwischen den Zwiebeln ist ratsam. Achten Sie auf einen sonnigen (bis halbschattigen) Standort mit einem durchlässigen (!), frühjahrsfeuchten Boden. Sehr schwerer Lehmboden sollte mit Sand und Kompost aufbereitet werden. Bei zu sauren Böden empfielt es sich vorab etwas aufzukalken.

Wollen Sie die Tulpenzwiebeln dauerhaft im Boden belassen, sollte der Standort im Sommer möglichst trocken, keinesfalls aber zu nass stehen! Für große Mengen zu pflanzender Blumenzwiebeln empfehlen wir spezielles Pflanzwerkzeug (s.u.).

Pflanzideen für Tulpen

Tulpen eignen sich für sehr viele Gestaltungsmöglichkeiten:

  • Tulpenbeet: Der Klassiker bietet selbst eine der vielfältigsten gestalterischen Möglichkeiten. Die Wirkung erfordert dabei allerdings größere Stückzahlen. Neben einfarbigen Pflanzungen und rein farblichen Kombinationen lassen sich Dank des Formenreichtums an Blüten auch thematische Akzente setzen:
    • Romantischer Tulpenmix aus päonienblütigen Tulpen, wie der rosa 'Angelique', der pinkfarbenen 'Blue Diamond', der schwarzroten 'Black Hero' und wenigen weißen 'Mount Tacoma'. Gut dazu passen auch lindgrün blühende Stauden, wie Frauenmantel oder blaue Vergissmeinnicht.
    • Frühlingszarte Farben aus weißen und rosa Viridiflora-Tulpen, wie der weißen 'Spring Green' und der rosa 'China Town', welche große Leichtigkeit versprühen.
    • Kontrastreich & Edel ist eine Kombination von einfachen dunklen und weißen Tulpen, wie der rassigen 'Queen of Night' und der edlen 'Inzell'.
  • Frühlingsbeet aus Tulpen mit anderen Frühblühern, wie Narzissen, Traubenhyazinten u.v.a. Sehr schön sind z.B. auch blau-weiße Kombinationen. Die elfenbeinweiße Triumpf-Tulpe 'Inzell' kommt mit einem Rand aus blauvioletten Primeln und tiefblauen Hyazinthen erst richtig eindrucksvoll zur Geltung. Auch die dunkelpupurfarbene 'Negrita' zusammen mit wenigen rosa Viridiflora-Tulpen in einem weißen Band aus Triandus-Narzissen, wie der 'Thalia' sieht bezaubernd aus.
  • Staudenrabatte: Tulpen eignen sich wunderbar für Kombinationen mit vielen Stauden. Noch vor dem Austreiben vieler Stauden bringen die Zwiebelblüher Farbe ins Beet. Wenn die Tulpenblätter welk werden, verdecken die austreibenden Stauden das unansehlich gewordene Laub elegant. Die späte gefüllte Tulpe 'Angelique' ist z.B. eine großartige "Vorblüherin" für Pfingstrosen. Auch zwischen bodendeckendem Storchschnabel, Katzenminze, Wolfsmilcharten oder Türkenmohn können Tulpen sehr gut harmonieren.
  • Tulpenwiese: Besonders in Massen gepflanzt ergeben Tulpen zwischen hohen Gräsern fantastische nach Wildwiesen anmutende Landschaften. Sehr reizvoll auch mit lilienblütigen Tulpen. Ausdauerndere Sorten sind allerdings Fosteriana-Tulpen und die Wildformen. Reine Rasenflächen können bis zu sechs Wochen nach der Blüte nicht betreten werden und sollten daher ggf. nur am Rand bepflanzt werden. Beachten Sie auch unsere Tipps zur Verwilderung (s.o.)
  • Steingarten: Gerade die niedrigen Wildformen, wie Tulipa praestans, Tulipa turkestanica und Tulipa tarda sind für Steingärten mit niedrigen Polsterstauden sehr gut geeignet. Der sehr durchlässige Boden ist für diese optimal, sollte aber im Frühjahr nicht zu trocken sein.
  • Kräutergarten: Edel im Kraut ist die Königin der Nacht ('Queen of Night') auch zwischen dem jungfräulichen Laub von Gewürzfenchel. Die dunkelpurpurnen Blütenkelche bilden einen tollen Kontrast zum hellen fiedrigen Laub des Fenchels. Auch mit Frauenmantel bildet diese wunderschöne dunkle Züchtung einen spektakulären Blickfang.
  • Wegrand: Als leuchtende Wegbegleiter sind besonders weiße Tulpen ein augenfälliger Rahmen. Selbst halbschattige Standorte können durch Tulpen noch sehr schön aufgewertet werden. Zusammen mit kurzen Farnen oder anderen Blattschmuckstauden haben helle Tulpen eine eindrucksvolle kontrastreiche Wirkung.
  • Töpfe, Kästen & Pflanzkübel: Holen Sie sich den Frühling nah an das Haus! Pflanzen Sie Tulpen schichtweise mit anderen Frühblühern in Kübel und Töpfe. Die jeweils richtige Pflanztiefe: das Doppelte der dicksten Zwiebelstelle.
  • Raritäten-Pflanzung: Nicht nur in der Masse haben Tulpen ihren großen Auftritt. Die Vielfalt an Farben, Zeichnungen und Formen kann auch aus der Nähe bewundert werden. Vornehmlich viele historische Tulpen haben unglaubliche Farben und Zeichnungen. Setzen Sie einige Blumenzwiebeln Ihrer liebsten Sorten zum Betrachten in die Nähe. Entdecken Sie in unserem Shop jedes Jahr neue Liebhabersorten!

Eine besondere Pflege von Tulpen ist bei geeignetem Standort nicht von Nöten. Eine Düngung sollte nur bis zur Blüte erfolgen. Wichtig ist ein möglichst sonniger Standort und ein durchlässiger, frühjahrsfeuchter und sommertrockener Boden. Das Laub darf nicht vor dem Verwelken geschnitten werden, damit die Pflanzen ausreichend neue Reserven für den kommenden Frühling sammeln können.


Werkzeuge zum Pflanzen von Blumenzwiebeln


Tulpen-Vielfalt

Aus der gärtnerischen Praxis heraus werden Tulpen heute in 15 Klassen und diese in vier Gruppen eingeteilt. Die Einteilung hilft bei der Orientierung der vielen Sorten vor allem nach Blühzeiten und ihrer gestalterischen Verwendung.

1 Einfache Frühe Tulpen: ungefüllte Blüte ab Anfang April, auf kräftigen 30-35 cm hohen Stielen, für Beete, Rabatten, Töpfe, Treiberei und Schnitt gut geeignet. Bewährte Sorten sind die malvenrosa 'Aafke' oder die 'White Prince'.

2 Gefüllte Frühe Tulpen: ab April/Mai blühen diese bis 30 cm hohen gefüllten Tulpen. Die bis zu 10 cm breiten pfingstrosenartigen Blüten öffnen sich sehr weit. Besonders für Beete, Rabatten, Töpfe, Treiberei und Schnitt sind sie sehr beliebt. Viele Murillo-Sorten und -Sporte, wie die rosa 'Peach Blossom' oder die orange 'Willem von Oranje' sind seit langem in Kultur. Die weiße 'Mondial' oder die violette 'Foxtrott' gehören für Liebhaber romantischer Tulpen unbedingt dazu.

3 Triumph-Tulpen: in dieser für Gärtner wichtigen mittelfrühen Klasse gehören sehr viele ausgezeichnete Sorten. Aus einer Kreuzung von Darwin-Tulpen und Einfachen Frühen Tulpen hervorgegangen, besitzen diese standfesten bis zu 45 cm hohen eleganten Blumen sehr haltbare Blüten. Wichtige Sorten sind die schwarz-braune 'Jan Reus', die dunkel-purpurne 'Negrita', die elfenbeinweiße 'Inzell', die dunkelrote 'Couleur Cardinal' oder die violettrosa 'Alibi'. Gut für Rabatten, Treiberei und sehr gut für Schnittblumen verwendbar.

4 Darwin-Hybrid-Tulpen: Ab Ende Mitte/Ende April blühen diese auf bis zu 70 cm hohen Stielen stehenden Tulpen mit großen, bisweilen riesigen Blüten. Beim Flor dieser Klasse dominieren die warmen Farben Rot, Orange und Gelb. Die Tulpen entstanden vor allem aus der Kreuzung von Darwin-Sorten mit Fosteriana-Tulpen. Bewährte Sorten sind 'Pink Impression' und 'Red Impression' sowie die goldgelbe 'Golden Apeldoorn' sowie die weiße 'Hakuun'.

5 Einfache Späte Tulpen: ab Anfang Mai blühen diese großblütigen Tulpen auf 55-65 cm langen Stielen. Zu den auch Cottage-Tulpen oder Mai-Tulpen genannten Blühern gehören wunderbare Sorten, wie die sehr dauerhafte schwarz-purpurne 'Queen of Night' und die hell-phloxrosafarbene 'Pink Diamond'. Die Blühdauer hängt auch von der Witterung ab. Kühle Maitage begünstigen eine lange Blüte. Diese Klasse ist für Beete, Rabatten und Schnitt sehr gut geeignet.

6 Lilienblütige Tulpen: Sehr elegant wirken diese an Lilien erinnernden Tulpen mit ihren schlanken, oben spitz auslaufenden Blüten. Diese etwas empfindlicheren Sorten blühen ab Anfang Mai und erzeugen z.B. mit Ziergräsern im Staudenbeet eine wildwiesenhaft anmutende Wirkung. Aber auch in Kombinationen (kontrastreich oder Ton-in-Ton) mit anderen Tulpenklassen ergeben sich überzeugende Arrangements. Eine bewährte und relativ dauerhafte Sorte ist der Klassiker 'White Triumphator'. Sehr reizvoll auch die weiß-grüne 'Greenstar' im Viridiflora-Look und die weiße 'Marilyn' mit purpurfarbener Fiederung.

7 Crispa-Tulpen: Die auch Gefranste Tulpen oder Orchideen-Tulpen genannten eleganten Zwiebelblüher besitzen als gemeinsames Merkmal alle einen tief ausgefransten Blütenrand. Die sehr vielfältige Klasse besteht dabei oft aus Mutationen anderer Tulpenklassen mit entsprechenden Eigenschaften. Eine starkgefranste reinweiße Crispa-Tulpe ist 'Honeymoon'. Eine interessante Sorte ist auch 'Blue Heron'. Der violettpurpurfarbene Blütenkelch ist innen kobaltviolett mit kleinen weißen Markierungen. Eine dunkelrot, gelbgerandete gefüllte Crispa-Tulpe ist 'Gold Dust'. Der gelbe Fransenrand leuchtet auf dem Rot, wie Flammen.

8 Viridiflora-Tulpen: Diese ab Mitte Mai blühenden Tulpen besitzen einen grünen, feinauslaufenden Streifen auf jedem Blütenblatt und wirken dadurch ausgesprochen apart. Besonders die Sorten in den zarten Farben versprühen mit der grünen Fiederung eine regelrechte Leichtigkeit. Hervorzuheben sind die elfenbeinweiße 'Spring Green' und die von hellrosa bis karminrosa changierende 'China Town'.

9 Rembrandt-Tulpen: Diese besonders für Liebhaber historischer Tulpen interessante Tulpenklasse vereint Sorten mit extravaganten Streifen, Flecken und Federmustern vor allem in Purpur, Rosa, Rot, Bronze und Braun auf weißem, gelben oder rotem Untergrund. In der Klasse der Rembrandt-Tulpen werden heute auch die sogenannten Breedertulpen gefasst, die als frühes einfarbiges Ausgangsmaterial der alten Züchter für die historischen Rembrandt-Tulpen gelten. Die in der Zeit des Tulpenwahns (17. Jh.) durch den Tulpenmosaikvirus hervorgerufenen Muster, gibt es mittlerweile tlw. auch als virenfreie Züchtungen. Rembrandt-Tulpen blühen etwa ab der zweiten Maihälfte. Hervorragende Sorten zu entsprechenden Liebhaberpreisen sind die violett-gelb-geflammte 'Absalon' (1780), die violett-rosa-weiß-geflammte 'Columbine' (1929) oder die cremegelb-pupurviolett-geflammte 'Insulinde' (vor 1915).

10 Papagei-Tulpen: Die ab Mai blühenden großblütigen Tulpen kennzeichnet gewellte, gekerbte und federartig gefranste Blütenblätter sowie mehrfarbig geflammte und gefiederte Zeichnung. Die früher schwachen, niedrigen Stiele und durch Viren ausgelösten Zeichnungen sind bei den modernen Papageientulpen durch Sporte von Darwintulpen abgelöst. Feste bis 55 cm lange Stiele und virenfreie Zeichnung kennzeichnet die ab 1900 entstandenen über 100 Papagei-Tulpen. Wichtige Sorten sind die dunkelpurpurne 'Black Parrot', die rot-weiß geflammte 'Estella Rijnveld' oder 'Rococo' mit karminroter Blüte, feueroter Randung und blauer Glut.

11 Gefüllte Späte Tulpen: Diese auch Päonien-Tulpen genannte Klasse umfasst wunderschöne pfingstrosenartige Tulpen, welche ab Anfang/Mitte Mai zu blühen beginnen. Die sehr breiten, stark gefüllten Blüten stehen auf 40-60 cm hohen Stielen. Die romantisch anmutenden Tulpen sind sowohl im Beet, als auch für den Schnitt gut geeignet. Bei Wind und starker Nässe reagieren die Päonien-Tulpen wegen ihrer großen Blüten tlw. etwas empfindlich. Sonnige windgeschützte Standorte sind daher optimal. Gärtnerisch hervorragende Sorten sind die hellrosa 'Angelique' mit hellerem Rand, die fast schwarzblaue 'Black Hero', die weiße 'Mount Tacoma' und die tief purpurfarbene 'Blue Diamond' mit dunkelblauer Aderung.

12 Kaufmannia-Tulpen: Tulipa kaufmanniana oder Seerosen-Tulpen haben kurze 10-30 cm lange Stiele. Ihre breitglockigen, nach dem Aufgehen sternförmigen Blüten erscheinen bereits ab März. Die Wildtulpen und ihre Abkömmlinge stammen aus den Bergen Turkmenistans und sind sehr ausdauernd. Unter den Kaufmannia-Hybriden gibt es viele gartenwürdige Sorten: 'Ice Stick' ist eine weiße Tulpe mit purpurroter Außenseite. Leuchtend rote Blüten mit gelben Rand kennzeichnet 'Early Harvest', welche Ihrem frühen Namen alle Ehre macht.

13 Fosteriana-Tulpen: Tulipa fosteriana und Fosteriana-Hybriden sind frühblühende, mittelhohe Tulpensorten mit sehr natürlicher Ausstrahlung. Sie blühen ab Mitte April in leuchtenden, aber angenehm zurückhaltend wirkenden Farben auf 35-40 cm langen standfesten Stielen. Die langen schmalen Blütenkelche werden bis zu 15 cm groß. Fosteriana-Tulpen eignen sich sowohl für Beete, als auch für naturnahe Gartenbereiche und die Verwilderung. Wichtige Sorten sind neben dem weißen Klassiker 'Purissima', die Farbvariante 'Yellow Purissima' und die entzückende 'Flaming Purissima', deren Elfenbeinweiß mit zarten himbeerroten Tönen überhaucht wird. Erwähnenswert auch die zinnoberrote 'Madam Lebefer' und die zitronengelb geflammte 'Sweetheart', deren Rand in ein leuchtendes Elfenbeinweiß übergeht.

14 Greigii-Tulpen: Die aus Turkmenistan stammende "Königin der Wildtulpen" bleibt mit 20-30 cm relativ klein und eignet sich sehr gut für Beetvordergründe, Steingärten und Pflanzgefäße. Greigii-Sorten, auch Prachttulpen genannt, besitzen große becherförmige Blütenkelche mit elegant zurückgeschlagenen äußeren Blütenblättern. Die Blüte der Greigii-Tulpen beginnt zwischen April und Mai. Die Stengel sind flaumig behaart, die graugrünen leicht gewellten Blätter haben oft dekorative rotbraune Zeichnungen. Neben der scharlachroten Wildform, die sich für die Verwilderung anbietet, gibt es interessante Kreuzungen wie 'Cherubina' (bewährte rote Gartensorte), die mehrblütige 'Toronto' (rosarot bis tangerinerot changierend mit einer grün-bronzenen Mitte  auf gelben Grund) oder die wunderbar zarte cremegelbe 'Vanilla Cream' mit feinen zitronengelben Rändern. Eine geradezu burleske Sorte ist die leuchtend rosarote 'Showmaster', mit breiten weißen Rändern an den Seiten der Blütenblätter.

15 Andere Wildtulpen: In diese Klasse werden alle weiteren Wildformen und ihre Hybriden eingeordnet. Die für Gärtner wichtigsten botanischen Tulpen sind: Tulipa praestans (mehrblütig, scharlach-rot), Tulipa tarda (auch Zwerg-Stern-Tulpe; gelb mit weißem Rand), Tulipa clusiana (auch Damentulpe; weiß mit rosarot), Tulipa biflora (weiße, zweiblütige Zwergtulpe), Tulipa batalinii (gelbe Zwergtulpe), Tulipa humilis (auch Krokustulpe; karminrosa Zwergtulpe), Tulipa linifolia (auch Leinblättrige Tulpe; seidigrot mit weißem Rand), Tulipa sylvestris (auch Weinbergtulpe; gelb-grünlich, nickende Knospen, Veilchenduft), Tulipa turkestanica (auch Gnomen-Tulpe; sternförmig, elfenbeinweiß mit gelber Mitte), Tulipa whittalia (auch Feuer-Tulpe; bronze-orange und rotgeflammt). Alle Wildtulpen sind auch im Garten bei zusagendem Standort für die Verwilderung geeignet.

Tulpen-Liebhaber-Tipp

Ein Tipp für Freunde Historischer Tulpen: Im 1928 im holländischen Limmen angelegten Hortus Bulborum können Tulpenverrückte von Ostern bis Mitte Mai eine große Vielzahl über 50 Jahre alter historischer Tulpensorten bewundern. Verschiedene Duc-van-Tol-Tulpen aus den ersten Zuchtversuchen vor über 300 Jahren, Breeder-Tulpen, Echte Rembrandt-Tulpen, Historische Viridifloratulpen u.v.m. können in ihrer Blüte bewundert werden. Das älteste noch  erhaltene Tulpen-Kultivar aus der Zeit des Tulpenwahns ist die cremeweiße und lachsrosa-geflammte Rembrandt-Tulpe 'Zomerschoon' (1620). Gärtnerisch hervorragende Historische Tulpen sind auch: 'James Wild' von 1890 (kastanienbraun mit bronzefarbenen Schimmer), 'Purperkroon‘ 1785 (eine gefüllte dunkelrote, kastanienbraun überhauchte Tulpe mit unregelmäßigen Blütenblättern), 'Absalom' 1780 (violett-gelb-geflammte Rembrandt-Tulpe), 'Dom Pedro' 1911 (marokko-rot mit kastanienbraunen und gelben Nuancen) oder die lilienartige Viridiflora-Tulpe 'Red Hue' um 1700.