Bio-Tulpen

natürlich ökologisch

Tulpen aus kontrolliert biologischem Anbau
DE-ÖKO-037

Biologische Blumenzwiebeln aus kontrolliert ökologischem Anbau sind die Basis für gesunde Pflanzen. Beim Anbau von Bio-Blumenzwiebeln wird auf den Einsatz von chemischen Dünge- und Pflanzenschutzmitteln komplett verzichtet.

Tulpen aus biologischem Anbau sind eine wichtige Bienenweide.


Bio-Tulpen

ab September lieferbar

Bio-Blumenzwiebeln DE-ÖKO-037

Tulipa 'Black Parrot' - Papageien-Tulpe (Bio-Blume
schwarz-purpur | V | 50 cm | B2 so | ✂ |  Bio   Geheimnisvoll und extravagant ist 'Black Parrot' - eine der schönsten Papageien-Tulpen. Die gewellten, federartig gefranst und gekräuselten Blütenblätter sind von schwärzliche ... (mehr lesen)
5,99 €
Tulipa 'Negrita' - Triumph-Tulpe (Bio-Blumenzwiebe
dunkelpurpur | IV-V | 40-50 cm | B2 so | ✂ | Bio   Diese edle Tulpe eregt Aufmerksamkeit in Gartenbeet und Vase! Die einfachen, schalenförmigen Blüten haben eine intensive dunkelpurpurne Farbe mit zarter dunkler Aderung. Da ... (mehr lesen)
3,99 €
Tulipa praestans 'Zwanenburg' - Mehrblütige Tulpe
rot | IV | 30-35 cm | B/Fr/GR/St/FS/KÜBEL1-2 so-abs | ■ |  Bio   Tulipa praestans 'Zwanenburg' ist eine scharlachrote, mehrblütige Wildtulpe. Das feurige Leuchten dieser wüchsigen und ausdauernden Tulpe besitzt besonders in ... (mehr lesen)
ab 3,99 €
Tulipa turkestanica - Gnomen-Tulpe (Bio-Blumenzwie
weiß, gelb | III-IV | 25-30 cm | B/Fr/St/KÜBEL1-2 so | ■ |  Bio   Diese bezaubernde, grazile Wildtulpe mit bis zu 12 rahmweißen Sternblüten pro Stiel ist bei Sonnenschein die Ursache für ein stetiges Brummen. Die weit geöff ... (mehr lesen)
4,99 €

Kontrolliert biologisch

Bio nach EG-ÖKO-Verordnung

Beim Anbau von Bio-Blumenzwiebeln wird auf den Einsatz von chemischen Dünge- und Pflanzenschutzmitteln komplett verzichtet. Düngung, Bearbeitung und Pflanzenschutz geschieht nach ökologischen Maßstäben, die europaweit durch die EG-ÖKO-Verordnung geregelt und durch Kontrollstellen regelmäßig geprüft werden. Das sorgt für nachhaltig gesunde Pflanzen, schadstofffreie Böden, weniger Bienensterben und nicht zuletzt für gesunde Mitarbeiter. Auch wir als Fachhandel und Verarbeiter von Bio-Blumenzwiebeln sind ein biozertifiziertes Unternehmen (DE-ÖKO-037).

Gestaltung mit Tulpen

Mit Tulpen können Gärten, wie von Malerhand, immer wieder neu erschaffen werden.

Tulpen eignen sich für sehr viele Gestaltungsmöglichkeiten. Ein paar Ideen:

  • Tulpenbeet: Der Klassiker bietet selbst eine der vielfältigsten gestalterischen Möglichkeiten. Die Wirkung erfordert dabei allerdings größere Stückzahlen. Neben einfarbigen Pflanzungen und rein farblichen Kombinationen lassen sich Dank des Formenreichtums an Blüten auch thematische Akzente setzen:
    • Romantischer Tulpenmix aus päonienblütigen Tulpen, wie der rosa 'Angelique', der pinkfarbenen 'Blue Diamond', der schwarzroten 'Black Hero' und wenigen weißen 'Mount Tacoma'. Gut dazu passen auch lindgrün blühende Stauden, wie Frauenmantel oder blaue Vergissmeinnicht.
    • Frühlingszarte Farben aus weißen und rosa Viridiflora-Tulpen, wie der weißen 'Spring Green' und der rosa 'China Town', welche große Leichtigkeit versprühen.
    • Kontrastreich & Edel ist eine Kombination von einfachen dunklen und weißen Tulpen, wie der rassigen 'Queen of Night' und der edlen 'Inzell'.
  • Frühlingsbeet aus Tulpen mit anderen Frühblühern, wie Narzissen, Traubenhyazinten u.v.a. Sehr schön sind z.B. auch blau-weiße Kombinationen. Die elfenbeinweiße Triumpf-Tulpe 'Inzell' kommt mit einem Rand aus blauvioletten Primeln und tiefblauen Hyazinthen erst richtig eindrucksvoll zur Geltung. Auch die dunkelpupurfarbene 'Negrita' zusammen mit wenigen rosa Viridiflora-Tulpen in einem weißen Band aus Triandus-Narzissen, wie der 'Thalia' sieht bezaubernd aus.
  • Staudenrabatte: Tulpen eignen sich wunderbar für Kombinationen mit vielen Stauden. Noch vor dem Austreiben vieler Stauden bringen die Zwiebelblüher Farbe ins Beet. Wenn die Tulpenblätter welk werden, verdecken die austreibenden Stauden das unansehlich gewordene Laub elegant. Die späte gefüllte Tulpe 'Angelique' ist z.B. eine großartige "Vorblüherin" für Pfingstrosen. Auch zwischen bodendeckendem Storchschnabel, Katzenminze, Wolfsmilcharten oder Türkenmohn können Tulpen sehr gut harmonieren.
  • Tulpenwiese: Besonders in Massen gepflanzt ergeben Tulpen zwischen hohen Gräsern fantastische nach Wildwiesen anmutende Landschaften. Sehr reizvoll auch mit lilienblütigen Tulpen. Ausdauerndere Sorten sind allerdings Fosteriana-Tulpen und die Wildformen. Reine Rasenflächen können bis zu sechs Wochen nach der Blüte nicht betreten werden und sollten daher ggf. nur am Rand bepflanzt werden.
  • Steingarten: Gerade die niedrigen Wildformen, wie Tulipa praestans, Tulipa turkestanica und Tulipa tarda sind für Steingärten mit niedrigen Polsterstauden sehr gut geeignet. Der sehr durchlässige Boden ist für diese optimal, sollte aber im Frühjahr nicht zu trocken sein.
  • Kräutergarten: Edel im Kraut sind dunkle Tulpen, wie die Königin der Nacht ('Queen of Night') - auch zwischen dem jungfräulichen Laub von Gewürzfenchel. Die dunkelpurpurnen Blütenkelche bilden einen tollen Kontrast zum hellen fiedrigen Laub des Fenchels. Auch mit Frauenmantel bildet diese wunderschöne dunkle Züchtung einen spektakulären Blickfang.
  • Wegrand: Als leuchtende Wegbegleiter sind besonders weiße Tulpen ein augenfälliger Rahmen. Selbst halbschattige Standorte können durch Tulpen noch sehr schön aufgewertet werden. Zusammen mit kurzen Farnen oder anderen Blattschmuckstauden haben helle Tulpen eine eindrucksvolle kontrastreiche Wirkung.
  • Töpfe, Kästen & Pflanzkübel: Holen Sie sich den Frühling nah an das Haus! Pflanzen Sie Tulpen schichtweise mit anderen Frühblühern in Kübel und Töpfe. Die jeweils richtige Pflanztiefe: das Doppelte der dicksten Zwiebelstelle.
  • Raritäten-Pflanzung: Nicht nur in der Masse haben Tulpen ihren großen Auftritt. Die Vielfalt an Farben, Zeichnungen und Formen kann auch aus der Nähe bewundert werden. Vornehmlich viele historische Tulpen haben unglaubliche Farben und Zeichnungen. Setzen Sie einige Blumenzwiebeln Ihrer liebsten Sorten zum Betrachten in die Nähe. Entdecken Sie in unserem Shop jedes Jahr neue Liebhabersorten!

Pflanzen von Tulpen

Tulpen pflanzen / Einfache späte Tulpe Tulipa 'Queen of Night'

Oktober bis November gilt als die optimale Pflanzzeit von Tulpenzwiebeln. Aber auch danach können Tulpenzwiebeln problemlos gepflanzt werden, solange keine Bodenfröste zu erwarten sind. Bei sehr späten Pflanzterminen sollte die Stelle mit Reißig, Laub oder Kompost abgedeckt werden.

 

 

Pflanzen Sie die Tulpenzwiebeln in kleinen Trupps von 3-10 Zwiebeln in etwa 10-20 cm Tiefe. Ein Abstand von 8-15 cm zwischen den Zwiebeln ist ratsam. Achten Sie auf einen sonnigen (bis halbschattigen) Standort mit einem durchlässigen (!), frühjahrsfeuchten Boden. Sehr schwerer Lehmboden sollte mit Sand und Kompost aufbereitet werden. Bei zu sauren Böden empfielt es sich vorab etwas aufzukalken.

Wollen Sie die Tulpenzwiebeln dauerhaft im Boden belassen, sollte der Standort im Sommer möglichst trocken, keinesfalls aber zu nass stehen! Für große Mengen zu pflanzender Blumenzwiebeln empfehlen wir spezielles Pflanzwerkzeug.

Blumenzwiebel-Pflanzwerkzeuge