Gladiole Mascagni

Rote Edelgladiole

Gladiolus 'Mascagni'

Gladiolus 'Mascagni' - Edelgladiole (Bio-Gladiolenknollen, DE-ÖKO-037)

rot | VII-X | 100 cm | B2 so  |  || Bio

 

'Mascagni' ist eine der prächtigsten sommerlichen Blühpflanzen im Staudenbeet und für den klassischen Bauerngarten unverzichtbar. Die samtige Struktur der großen leuchtend roten Blütenähren fasziniert immer wieder und lässt sich wegen ihrer guten Schnittblumeneignung auch in der Vase gut betrachten. Die schöne Sorte lässt sich mit fast allen anderen Gladiolen kombinieren und passt floristisch zu schwertförmigen Blattwerk (Montbretie, Gladiole) oder kontrastierendem Laub (Blutbuche, Ahorn, Blutberberitze, Blutpflaume). Aber auch mit Gräsern, Schleierkraut, Efeu, Dahlien oder Rosentrieben lassen sich dekorative Gestecke herstellen.

 

Das imposante Knollengewächs benötigt als Sonnenanbeter einen vollsonnigen, humosen und nicht zu trockenen Standort. Die markanten bis zu 100 cm hohen Blumen wirken übrigens weniger steif, wenn sie vor Mauern, Zäunen, Gehölzen oder zwischen buschige Stauden gepflanzt werden. Besonders eindrucksvoll wirkt 'Mascagni' im Trempeln von ca. einem Meter Durchmesser.

 

Blumenzwiebeln / Knollen* aus biologischem Anbau (DE-ÖKO-037)

Päckchen zu 7 Stück / 20 Stück / 50 Stück / 250 Stück

 

Kurzinfo & Kulturhinweise

Synonyme: Gladiolus 'Red Mascagni'

Blütenfarbe: signalrot

Gladiolenklasse: großblütige Edelgladiole

Blütezeit: zw. Juli bis September (Oktober)

Höhe: ca. 100 cm

 

Lebensbereiche: Beet

Winterhärte: > +4,4 ° C (mehrjährig bei frostfreier Überwinterung)

Feuchtebereich: frisch

Lichtverhältnisse: sonnig

Boden: nährstoffreich, durchlässig, humos

Standort: Gladiolen gedeihen in jedem humosen, wasserdurchlässigen Boden. Optimal ist ein warmer, sonniger und geschützter Standort. Bei Trockenheit gründlich wässern! An windigen Standorten müssen Gladiolen ggf. gestützt werden (Pflanzstäbe, waagerechte Stütznetze mit ca. 15 cm Maschen)

 

Pflanzzeit: Ende April bis Ende Mai (Juni), sobald keine strengen Fröste mehr zu erwarten sind; Die Bodentemperatur sollte wenigstens 10° C betragen. Wenn die ersten Triebe erscheinen benötigen Gladiolen die maximale Lichtmenge, um zu blühen!
Pflanztiefe: ca. 8-10 (max. 15) cm – Faustregel: doppelte Knollendicke, in leichten Böden etwas tiefer

Abstände: ca. 12-15 cm

Geselligkeit: 7-50 Pflanzen

 

Tipp zur Blütezeitverlängerung: der Blütezeitraum lässt sich verlängern, wenn die Knollen von Ende April bis Anfang Juni im Abstand von einer Woche gestaffelt gepflanzt werden. Dies lässt sich noch steigern, wenn ein Teil der Gladiolen vorgezogen und nach den Frösten ausgepflanzt wird. Für das Antreiben sollten die Knollen nur zu Zweidrittel mit Erde bedeckt werden.

Tipp zum Schnittzeitpunkt: Der beste Zeitpunkt für einen Schnitt ist, wenn sich die untersten Blüten öffnen und mit ihrer Farbe zeigen. Gladiolen halten sich in der Vase bis zu 14 Tage.

Tipp zur Vermehrung: Für eine optimale eigene Vermehrung über Brutzwiebeln sollte die Blüte früh geschnitten werden, die Blätter aber an der Pflanze verbleiben. Die Knollenernte erfolgt sechs Wochen nach der Blüte, also bis spätestens Anfang Oktober. Knollen luftig, kühl und frostfrei einlagern.

 

sehr gute Schnittblume

Gartenwert: wertvoll

 

7 Stück / 20 Stück / 50 Stück / 250 Stück

 

Gladiolenknollen abgepackt
4,99 € 1

2,49 €

  • lieferbar
  • 1 Woche Lieferzeit***

im Einklang mit der Natur

Bio entsprechend EG-Öko-VO
EU-Landwirtschaft DE-ÖKO-037
geprüftes BIO-Erzeugnis


* Wir liefern die Gladiolen-Knollen immer in der größten beschaffbaren Sortierung.

Lebensbereiche von Stauden nach Hansen/Stahl/Sieber      > siehe Legende


Pflanztipp für Gladiolen: Eine zeitlich gestaffelte Pflanzung verlängert die Gladiolenblüte!


Bio-Blumenzwiebeln: DE-ÖKO-037



Frage & Antwort

Hier können Sie eine produktbezogene Frage zur Gladiole 'Mascagni' stellen.

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.