Spargelsalat 'Chinesische Keule'  (Saatgut)

Chinesischer Spargelsalat, Wosun, China-Lattich

Lactuca sativa var. angustana (syn. asparagina)

Spargelsalat 'Chinesische Keule' (Bio-Saatgut, DE-ÖKO-039)

ostasiatisches Stängelgemüse in spargelartiger Form mit delikatem kohlrabiähnlichem, spargeligem Geschmack

 

Chinesischer Spargelsalat ist ein tolles exotisches Gemüse, was es im Handel nicht zu kaufen gibt. Es lohnt sich also, dieses imposante, recht einfach zu kultivierende Stängelgemüse einmal selbst anzubauen. Spargelsalat erinnert lediglich bei der Verarbeitung der Stängel an den bekannten Gemüsespargel, ist ansonsten aber eine eigene Art.

 

Wir bieten hier mit der 'Chinesischen Keule' die ertragreichste Sorte an. Sie wird bis zu 1 m hoch, erreicht einen Stängeldurchmesser bis ca. 5 cm und ein Strunkgewicht zwischen 500 und 800 g. Der fleischige Stängel ist die eigentliche Ausbeute. Außerdem können die äußeren Blätter während des kurzen Rosettenstadiums wie Pflücksalat ausgezupft werden. Geschmacklich sind die saftig-knackigen Markstängel ein wenig mit Kohlrabi vergleichbar.

 

Geerntet wird die Pflanze vor dem Ausbilden der Blütenstände nach einer Kulturdauer von 50 bis 60 Tagen. Die an Keulen erinnernden Strünke dieser alten chinesischen Kultursorte werden geschält. Sie können roh in Scheiben geschnitten in den Salat oder gedünstet bzw. gekocht wie Spargel oder Kohlrabi zubereitet werden. In China ist Spargelsalat ein beliebtes Wokgemüse, z.B. mit Reis und asiatischen Gewürzen. Das Gemüse lässt sich aber auch wie Essiggurken einlegen.

'Chinesische Keule' ist eine unkomplizierte Sortenrarität mit einzigartigem Geschmack!

 

Bio-Saatgut von CULINARIS (DE-ÖKO-039)

Demeter-Qualität

samenfeste Sorte (nachbaufähig)

Standardsaatgut einer Amateursorte

0,3 g

 

Kulturhinweise*

Aussaat: Ab Februar in Vorkultur, nach ca. 6 Wochen im April/Mai auspflanzen; ins Freiland: von März bis Mai (auf kühlen Standorten auch im Sommer)

Saattiefe: 1-2 cm (Lichtkeimer)
Abstände: mind. 30 x 30 cm (besser 40 x 40 cm!)

Standort: sonnig, locker humos, mäßig nährstoffreich, frischer Boden

Tipp: Der wüchsige, recht problemlos zu kultivierende Korbblütler entwickelt bei regelmäßiger Pflege stärkere Stängel aus. Mit der Sorte 'Chinesische Keule' können so "Spargel" mit einem durchschnittlichen Strunkdurchmesser von 50 mm und Strunkgewichten von 850 g erzielt werden. Das Stängel-Blatt-Verhältnis liegt bei ca. 60:40.

Schädlinge: bis auf Schnecken nichts bekannt

Ernte: Kulturdauer: ca. 50-60 Tage, wichtig: rechtzeitig vor der Blüte ernten!

Portion reicht für ca. 100 Pflanzen

Portionstüte Samen aus kontrolliert biologischem Anbau (DE-ÖKO-039)

3,99 €

  • lieferbar
  • 5 - 8 Arbeitstage Lieferzeit

im Einklang mit der Natur

samenfestes Saatgut (PROFIDOR®-Signet)
Bio entsprechend EG-Öko-VO
DE-ÖKO-039
geprüftes BIO-Erzeugnis
bienenfreundliches Saatgut (PROFIDOR®-Signet)
Bienenweide ✿

* Hinweise zum Anbau und Angaben zur Ausbeute an Pflanzen beruhen auf Erfahrungswerten und sind unverbindlich.



Biosaatgut AT-BIO-301


Gemüse-Saatgut
Kräuter-Saatgut
Blumen-Saatgut
Gründungung-Saatgut
Raritäten-Saatgut


Frage & Antwort

Kundenfrage: Muss ich die ausgewachsenen Pflanzen anbinden? Und kann ich den Spargelsalat aussamen lassen und daraus eigenes Saatgut gewinnen?

Unsere Antwort: Spargelsalat 'Chinesische Keule' muss bis zur Ernte nach 50 bis 60 Tagen nicht angebunden werden. Die Pflanzen sind recht standfest. Die angebotene Sorte ist samenfest, Sie können damit also eigenes Saatgut gewinnen. Für die Saatgutgewinnung lässt man die Pflanzen länger stehen. Die dann sehr hochgewachsenen Pflanzen sollten allerdings mit Pflanzstäben gestützt werden, damit diese bei Sturm nicht abbrechen.

Hier können Sie eine produktbezogene Frage zum Spargelsalat 'Chinesische Keule' stellen.

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.