Narcissus triandrus Thalia

Engelstränen-Narzisse, Triandrus-Narzisse

Narcissus triandrus 'Thalia'

Narcissus triandrus 'Thalia' - Engelstränen-Narzisse (Bio-Blumenzwiebeln, DE-ÖKO-037)

weiß | IV-V | 40 cm | B/Fr/GR/St/FS1-2 so-hs | || Bio

 

'Thalia' ist eine reinweiße, mehrblütige Engelstränen-Narzisse mit intensivem süßen Duft. Charakteristisch sind die nickenden Blüten mit glockenförmiger Trompete und zurückgeschlagener Blütenkrone. Die zarten, sehr eleganten Blüten wirken sehr zerbrechlich, sind aber robust genug, um selbst die schlimmsten Frühlingsturbulenzen sicher zu überstehen.

 

Gestalterisch bietet diese Narzisse viele Möglichkeiten: vom Beet, über Freiflächen und Gehölzrand bis zu Steingarten und Felssteppe sind die zusagenden Lebensbereiche weitgefasst. Ob als Narzissenwiese unterm Apfelbaum, kombiniert mit Traubenhyazinthen (Muscari), zusammen mit roten Helleborus orientalis-Hybriden, in Gesellschaft von Kaukasus-Vergissmeinnicht (Brunnera macrophylla) oder als Tulpenbegleiter im Beet - 'Thalia' bringt Schwung und Glanz in den Garten.

 

Die historische Sorte von 1916 ist langlebig, schnittgeeignet, winterhart und gegen die gefürchtete Zwiebelbasalfäule resistent. Bereits vielfach ausgezeichnet erhielt die orchideenhafte Grazie 2013 den John and Gertrude Wister Award der American Daffodil Society. 'Thalia' ist die perfekte Gartennarzisse für Freunde zarter aber langlebiger Gartenflora.

 

Blumenzwiebeln aus biologischem Anbau (DE-ÖKO-037)

Päckchen zu 10 Stück / 50 Stück / 100 Stück

 

Kurzinfo

Narzissenklasse 5 (Engelstränen-Narzissen)

Blütenfarbe: reinweiß (W-W), mehrblütig, 2-3 Blüten

Blütezeit: April bis Mai

Höhe: 40 cm

 

Lebensbereiche: Beet, Freifläche, Gehölzrand, Steinanlage, Felssteppe

Winterhärte: -28,8 bis -23,4° C

Feuchtebereich: trocken bis frisch

Lichtverhältnisse: sonnig bis halbschattig

 

Pflanzzeit: Sep - Nov (Dez)

Geselligkeit: Trupps von 3-10 Pflanzen

 

zur Verwilderung geeignet
Bienenweide

Duft

schnittgeeignet

Züchter: M. van Waveren (NL), 1916

Auszeichnungen: 1919 Award of Merit und 1921 Forcing Award der niederländischen Koninglijke Algemeene Vereeniging voor Bloembollencultuur, 2008 Zwiebelblume des Jahres (Blumenzwiebel-Vereinigung ibulb), 2013 John and Gertrude Wister Award der American Daffodil Society

wertvolle Sorte

 

10 Stück / 50 Stück / 100 Stück

 

Bio-Blumenzwiebeln (DE-ÖKO-037)

6,99 €

  • zur Zeit nicht lieferbar

im Einklang mit der Natur

Bio entsprechend EG-Öko-VO
EU-Landwirtschaft DE-ÖKO-037
geprüftes BIO-Erzeugnis

Lebensbereiche von Stauden nach Hansen/Stahl/Sieber      > siehe Legende


Tipp: Beim Pflanzen auf gut durchlässigen Boden achten. Laub immer ausreifen lassen und erst nach dem Verwelken schneiden!


Bio-Blumenzwiebeln: DE-ÖKO-037


Krokusse - Crocus
Narzissen - Narcissus
Tulpen - Tulipa
Weitere Frühblüher: Winterlinge, Scilla, Traubenhyazinthen,  Scheinscilla, Allium


Frage & Antwort

Kundenfrage: Wann blüht die Narzisse und verträgt sie trockenen Boden?

Unsere Antwort: Die Engelstränennarzisse Thalia blüht relativ spät im April bis Mai. Sie ist trockenheitsverträglicher als andere Narzissen. Der Toleranzbereich ist trocken bis frisch.

Kundenfrage: Kann die Narzisse Thalia unter einem Apfelbaum gedeihen oder ist es dort zu dunkel?

Unsere Antwort: Eine Unterpflanzung von gleichzeitg blühenden Gehölzen ist sicher sehr reizvoll und sollte gut funktionieren! Während der Blüte im Frühjahr ist es dort nicht zu dunkel! Unser Tipp: Pflanzen Sie sehr viele der Narzissen, die Wirkung wird beeindruckend sein!

Kundenfrage: Wir lieben Struktur im Garten und wollen Gehölze und immergrüne Hecken mit einem Staudenbeetstreifen kombinieren. In dem Beetstreifen wollten wir weiße Engelstränennarzissen pflanzen, damit auch im Frühjahr etwas Kontrastreiches blüht. Haben Sie dazu noch Anregungen, Bedenken oder Empfehlungen?

Unsere Antwort: Das ist eine schöne Idee! Mit Linien aus Hecken lässt sich gut ein Rahmen des Gartens bilden. Die angrenzenden Beetflächen könnten mit weißblühenden und silberlaubigen Stauden bepflanzt werden. Für den Vorfrühling empfehlen sich Winterlinge und für den späten Frühling große Massen von weißen Thalia-Narzissen. Diese weißen Narzissen bilden einen sehr schönen Kontrast und werden dann nach der Blüte von den Stauden verdeckt. Als Gehölze bieten sich Bäume und Sträucher mit schön gefärbter Rinde an: z.B. Himalaya-Birken (Betula utilis), Honoki-Magnolien (Magnolia obovata), Japanische Blütenkirschen (Prunus serrulata) oder Roter Schlangenhaut-Ahorn (Acer capillipes). Zur Narzisse Thalia passen auch viele halbhohe Wolfsmilchgewächse (Euphorbia), die mit schöner rötlicher Blattfärbung und leuchtend gelbgrünen Blüten tolle Kontraste bilden. Viel Erfolg!

Hier können Sie eine produktbezogene Frage zur Engelstränen-Narzisse 'Thalia' stellen.

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.