Mischkultur im Biogarten

Gute & schlechte Nachbarn im Gemüsegarten

Unsere Mischkultur-Tabelle für die tägliche Gärtnerpraxis bietet alles auf einen Blick:
gute und ungünstige Beetnachbarn sowie Informationen für die optimale Fruchtfolge.

MISCHKULTUR IM BIOGARTEN
Pflanze

Nährst.-

Bedarf*

Gruppe** Gute Nachbarn Gute Beipflanzungen und ihre Wirkungen Schlechte Nachbarn
Ackerbohne (Puffbohne, Dicke Bohne) I LEG Dill, Kartoffeln, Kohl, Radies, Rettich, Spinat   Buschbohnen, Erbsen
Andenbeere (Kapstachelbeere, Physalis) III NAC      
Artischocke III KOR Fenchel   Knoblauch, Schnittlauch, Sellerie, Zwiebeln
Aubergine II-III NAC     Paprika, Tomate
Baldrian II-III GEI     Feldsalat
Basilikum I LIP Fenchel, Gurke, Mangold, Tomaten, Zucchini   Bohnenkraut, Melisse, Salbei, Thymian
Buchweizen I KNÖ      
Buschbohnen I LEG Bohnenkraut, Dill, Rettich, Radies, Tomaten, Gurken, Erdbeeren, Sellerie, Spinat, Rote Bete, Kartoffeln, Kohlrabi, Kohl, Kopfsalat, Kürbis, Mais, Pflücksalat, Mangold, Möhren, Zucchini

Bohnenkraut: vertreibt Bohnenfliege und Schwarze Bohnenlaus, Duftstoffe fördern Wachstum und Aroma;

 

Tagetes: gut gegen Nematoden

Ackerbohnen, Fenchel, Erbsen, Knoblauch, Lauch, Zwiebeln

Bohnenkraut

I

LIP Bohnen, Rote Bete, Salat, Zwiebeln   Basilikum

Borretsch (Gurkenkraut)

II RAU Gurke, Kohlrabi, Kopfkohlarten, Tomaten, Zucchini    

Chicorée

II

KOR  Fenchel, Kopfsalat, Möhren, Stangenbohnen, Tomaten   Kartoffeln
Chinakohl II-III KRE Buschbohnen, Möhren, Spinat, Erbsen, Salat    Kartoffeln, Kohlrabi, Kohl, Rettich, Lauch
Dill I-II DOL Erbsen, Gurke, Kohl, Möhre, Ackerbohne, Rote Beete, Salat, Zucchini, Zwiebel Gurken, Kohl: günstig als Beschatter des Dill-Fußbereichs Fenchel, Petersilie, Sellerie, Kerbel, Kümmel, Kürbis
Eisbergsalat II KOR      
Endivien II KOR Fenchel, Kohl, Lauch, Stangenbohnen   Sellerie
Erbsen I LEG Dill, Fenchel, Gurken, Kartoffeln, Kohl, Kohlrabi, Kopfsalat, Mais, Möhre, Paprika, Radies, Rettich, Ringelblumen, Rote Bete, Zucchini Möhren: der gemischte Anbau fördert gegenseitiges Wachstum Ackerbohnen, Buschbohnen, Kartoffeln, Knoblauch, Lauch, Mangold, Stangenbohnen, Tomaten, Zwiebeln
Erdbeeren II ROS Borretsch, Buschbohnen, Feldsalat, Knoblauch, Kopfsalat, Lauch, Petersilie, Radies, Rettich, Rote Bete, Schnittlauch, Spinat, Zwiebeln

Zwiebel und Knoblauch: gut gegen Spinnmilben und Bodenpilze (bakterizide u. fungizide Wirkstoffe);

 

Tagetes: gut gegen Nematoden, Viren und Weiße Fliege;

 

Schnittlauch, Lauch und Zwiebel: schützt vor Grauschimmel;

 

Feldsalat: lockt Regenwürmer an

Kohl
Feldsalat I GEI Endivie, Erdbeeren, Fenchel, Kohl, Kohlrabi, Radies, Ringelblume, Lauch, Stangenbohnen, Zwiebeln   Baldrian
Fenchel II DOL Chicoree, Endivien, Erbsen, Feldsalat, Gurken, Kopfsalat, Pflücksalat, Radicchio, Salbei Feldsalat: lockt Regenwürmer an Dill, Buschbohnen, Kümmel, Stangenbohnen, Tomaten
Futterrüben III GÄN      
Getreide II GRÄ      
Gurken III KÜR Buschbohnen, Dill, Erbsen, Fenchel, Knoblauch, Kohl, Kopfsalat, Koriander, Kümmel, Lauch, Mais, Paprika, Ringelblumen, Rote Bete, Sellerie, Stangenbohnen, Zwiebeln

Basilikum: gut gegen Gurkenmehltau und Weiße Fliege;

 

Borretsch: lockt Insektenbestäuber an

Kartoffeln, Kürbis, Radies, Rettich, Tomaten, Zucchini
Haferwurz II KOR Bohnen, Pfefferminze, Radies, Ringelblumen, Salat, Sellerie, Spinat, Tomaten   Möhren, Petersilie, Schwarzwurzeln
Hirse II GRÄ      
Kamille I KOR Kohlrabi, Kopfkohl, Lauch, Sellerie    
Kartoffeln III NAC Ackerbohnen, Buschbohnen, Dill, Kamille, Kapuzinerkresse, Kohl, Kohlrabi, Knoblauch, Kümmel, Mais, Meerettich, Minze, Spinat, Tagetes

Ringelblume: gut gegen Drahtwürmer und Nematoden, fördert Bodengesundheit und Ernteertrag;

 

Tagetes: gut gegen Nematoden, Viren und Weiße Fliege;

 

Kümmel: verbessert das Aroma;

 

Meerrettich: wehrt Kartoffelkäfer ab

Erbsen, Gurken, Kürbis, Paprika, Rote Beete, Sellerie, Sonnenblumen, Tomaten, Chinakohl
Kerbl II DOL      
Klee I LEG      
Knoblauch I-II LIL Dill, Erdbeeren, Gurken, Himbeeren, Kartoffeln, Möhren, Petersilie, Rote Bete, Salat, Tomaten   Buschbohnen, Erbsen, Kohl, Lauch, Stangenbohnen, Zwiebeln
Kohlarten (Blumenkohl, Brokkoli, Rosenkohl, Grünkohl, Braunkohl, Weißkohl, Spitzkohl, Rotkohl, Wirsing) III KRE Ackerbohne, Beifuß, Buschbohnen, Dill, Endivien, Erbsen, Feldsalat, Gurken, Kamille, Kartoffeln, Kopfsalat, Koriander, Kümmel, Lauch, Mangold, Minzen, Pastinake, Pflücksalat, Radicchio, Radies, Rettich, Ringelblumen, Rhabarber, Rote Bete, Sellerie, Spinat, Stangenbohnen, Tomaten

Eberraute, Rosmarin, Salbei, Sellerie, Tomaten: sind gut gegen den Kohlweisling (Beipflanzung oder Beeteinfassung);

 

Basilikum: gegen Mehltau und Weiße Fliege;

 

Dill: fördert die Keimfähigkeit, Duftstoffe halten Schädlinge ab;

 

Ringelblume: gut gegen Drahtwürmer und Nematoden, fördert Bodengesundheit und Ernteertrag;

 

Tagetes: gut gegen Nematoden, Viren und Weiße Fliege;

 

Tomaten: vertreiben durch Duftabsonderungen Kohlweißling und Kohlfliege;

 

Salat: vertreibt Erdfloh und Weiße Fliege;

 

Kartoffeln: vertreiben Kohlweißling und Weiße Fliege;

 

Buschbohnen: gut gegen die Mehlige Kohlblattlaus;

 

Lauch: gut gegen Eulenraupen;

 

Thymian und Ysop: gut gegen Kohlweisling und Schnecken;

 

Minze: gut gegen Kohlweißling, Erdfloh und Ameisen

Erdbeeren, Knoblauch, Radies, Rettich, Zwiebel, Senf (Sinapis alba), Chinakohl
Kohlrabi II KRE Buschbohnen, Erbsen, Feldsalat, Kartoffeln, Kopfsalat, Lauch, Radies, Rettich, Rote Bete, Schwarzwurzeln, Sellerie, Spargel,  Spinat, Stangenbohnen, Tomaten

Feldsalat: lockt Regenwürmer an;

 

Spinat: sondert Saponin ab, welches das Wachstum fördert;

 

Kopfsalat: vertreibt Erdflöhe

Chinakohl
Kopfsalat II KOR Buschbohnen, Chicoree, Dill, Erbsen, Erdbeeren, Fenchel, Gurken, Kerbel, Kohl, Kohlrabi, Kresse, Lauch, Mais, Mangold, Minze, Möhren, Pastinaken, Radies, Rettich, Rote Bete, Schwarzwurzeln, Spargel, Spinat, Stangenbohnen, Tomaten, Zichorien, Zwiebeln   Petersilie, Sellerie
Koriander I DOL      
Kresse I KRE  Radieschen    
Kümmel I DOL      
Kürbis III KÜR Bohnen, Mais   Gurken, Kartoffeln, Zucchini
Lauch (Porrée) II-III LIL Endiven, Erdbeeren, Feldsalat, Gurken, Kamille, Kohl, Kohlrabi, Kopfsalat, Möhren, Pastinaken, Petersilie, Radicchio, Schwarzwurzeln, Sellerie, Tomaten, Zwiebeln, Zucchini

Rettich, Sellerie, Wermut: gut gegen die Lauchmotte;

 

Feldsalat lockt Regenwürmer an

Buschbohnen, Erbsen, Kohl, Rote Bete, Stangenbohnen, Chinakohl
Lavendel I LIP      
Liebstöckel II DOL      
Linsen I LEG      
Lupinen II LEG      
Mais III GRÄ Bohnen, Erbsen, Gurken, Kartoffeln, Kopfsalat, Kürbis, Melone, Salat, Tomaten, Zucchini   Sellerie, Rote Bete
Mangold II GÄN Buschbohnen, Kohl, Möhren, Radies, Rettich, Salat   Rote Bete, Spinat
Mayoran I LIP      
Melisse I LIP      
Melonen III KÜR      
Minzen / Pfefferminze III LIP Kartoffeln, Kohl, Salat, Möhren, Tomaten    
Möhren (Karotten) II DOL Buschbohnen, Chicoree, Chinakohl, Dill, Endivien, Erbsen, Knoblauch, Kopfsalat, Lauch, Mangold, Minze, Radieschen, Rettich, Salat, Schnittlauch, Schwarzwurzeln, Tomaten, Zichorien, Zucchini, Zwiebeln

Rosmarin, Salbei, Zwiebeln: gut gegen die Möhrenfliege;

 

Dill: fördert die Keimfähigkeit, Duftstoffe halten Schädlinge ab;

 

Schnittlauch: schützt vor Grauschimmel;

Pastinake, Petersilie, Rote Bete, Sellerie
Pastinake II DOL Kohl, Lauch, Rote Bete, Salat, Spinat   Fenchel, Möhre, Petersilie, Sellerie
Paprika II-III NAC Kapuzinerkresse, Ringelblume   Auberginen, Kartoffeln, Tomaten
Peperoni / Chili III NAC Basilikum   Auberginen, Kartoffeln, Tomaten
Petersilie I-II DOL Erdbeeren, Kopfsalat, Knoblauch, Lauch, Radies, Rettich, Tomaten, Zwiebeln   Dill, Fenchel, Kopfsalat, Möhre, Pastinake, Salat, Sellerie
Pflücksalat / Schnittsalat II KOR Buschbohnen, Dill, Erbsen, Fenchel, Gurken, Kohl, Mangold, Möhre, Pastinake, Radies, Rettich, Rote Bete, Schwarzwurzel, Spargel, Tomaten, Zichorien   Petersilie
Phacelia I RAU      
Radicchio II KOR Fenchel, Kohl, Lauch, Stangenbohnen    
Radieschen I-II KRE Ackerbohne, Buschbohnen, Erbsen, Erdbeeren, Kapuzinerkresse, Kohl, Kohlrabi, Kopfsalat, Kresse, Mangold, Möhren, Petersilie, Pflücksalat, Spinat, Stangenbohnen, Tomaten, Zucchini Kopfsalat: vertreibt Erdflöhe Gurken, Zwiebeln
Raps II KRE      
Rauke I KRE Ringelblumen, Salat, Sellerie, Zwiebeln   Borretsch, Erbsen, Gartenkresse, Kapuzinerkresse, Kerbel, Koriander, Mangold, Sellerie, Spinat
Rettich II KRE Buschbohnen, Erbsen, Erdbeeren, Kapuzinerkresse, Kohl, Kohlrabi, Kopfsalat, Kresse, Mangold, Möhren, Petersilie, Pflücksalat, Spinat, Stangenbohnen, Tomaten, Zucchini   Gurken, Zwiebeln
Ringelblume II KOR      
Rhabarber III KNÖ      
Rosmarin I LIP      
Rote Bete III FUC Bohnenkraut, Buschbohnen, Dill, Fenchel, Gurken, Knoblauch, Kohl, Kohlrabi, Koriander, Pastinake, Pflücksalat, Tomaten, Zucchini, Zwiebeln

Dill: fördert die Keimfähigkeit und beschleunigt das Auflaufen, vertreibt Blattläuse

Kartoffeln, Lauch, Mais, Mangold, Möhren, Spinat
Salat II KOR Chinakohl, Erbsen, Erdbeeren, Dill, Fenchel, Gurken, Minze, Möhren, Knoblauch, Kohl, Kohlrabi, Rettich, Rote Bete, Tomaten, Zucchini Kerbel: gut gegen Läuse Petersilie, Rote Bete, Sellerie
Salbei I LIP      
Schnittlauch II LIL      
Schnittsalat II KOR      
Schwarzwurzel II KOR Kohlrabi, Kopfsalat, Lauch, Pflücksalat    
Sellerie III DOL Buschbohnen, Gurken, Kamille, Blumenkohl, Kohlrabi, Kopfsalat, Lauch, Rote Bete, Spinat, Stangenbohnen, Tomaten, Zucchini

Buchweizen: schließt im Boden enthaltenen Kali auf und macht diesen für Sellerie verfügbar;

 

Tomaten: schützen vor Rostkrankheiten;

 

Kohl: schützt vor Sellerierost

Kartoffeln, Kopfsalat, Mais, Möhren, Pastinake, Petersilie, Salat
Senf I KRE      
Sojabohnen II LEG      
Sonnenblume II KOR Gurken   Kartoffeln
Spargel III SPA Gurken, Kopfsalat, Petersilie, Pflücksalat, Tomaten Tomaten: gut gegen Spargelrost Knoblauch, Zwiebeln
Spinat II GÄN Ackerbohnen, Buschbohnen, Chinakohl, Erdbeeren, Kartoffeln, Kohl, Kohlrabi, Kopfsalat, Pastinaken, Radies, Rettich, Sellerie, Stangenbohnen, Tomaten, Zucchini   Mangold, Rote Bete
Stachelgurke (Afrikanische Horngurke) III NAC      
Stangenbohnen I LEG Chicoree, Endiven, Feldsalat, Gurken, Kohl, Kohlrabi, Kopfsalat, Radicchio, Radies, Rettich, Sellerie, Spinat, Zucchini

Tagetes: vertreibt Läuse und Schwarze Bohnenlaus;

 

Bohnenkraut: vertreibt Bohnenfliege und Bohnenlaus, Duftstoffe fördern Wachstum und Aroma;

 

Feldsalat lockt Regenwürmer an

Erbsen, Fenchel, Knoblauch, Lauch
Tabak III NAC      
Tagetes II KOR      
Thymian I LIP      
Tomaten III NAC Buschbohnen, Chicoree, Kapuzinerkresse, Knoblauch, Kohl, Kohlrabi, Kopfsalat, Lauch, Mais, Minze, Möhren, Petersilie, Pflücksalat, Radies, Rettich, Rote Bete, Sellerie, Spargel, Spinat, Zichorien, Zwiebeln

Basilikum: gegen Mehltau und Weiße Fliege;

 

Tagetes: gut gegen Nematoden, Viren und Weiße Fliege;

 

Spargel: gut gegen Tomatenwelke

Auberginen, Erbsen, Fenchel, Gurken, Kartoffeln, Kohlrabi, Paprika
Tomatillo III NAC      
Wicken I LEG      
Zichoriensalate II KOR Fenchel, Kopfsalat, Möhre, Stangenbohnen, Tomate    
Zucchini (Zucchetti) III KÜR Buschbohnen, Dill, Erbsen, Kapuzinerkresse, Lauch, Mais, Möhren, Petersilie, Radies, Rettich, Rote Bete, Kopfsalat, Spinat, Sellerie, Stangenbohnen, Zwiebeln Borretsch: lockt Insektenbestäuber an Gurken, Kürbis
Zwiebeln I-II LIL Bohnenkraut, Dill, Erdbeeren, Feldsalat, Gurken, Kamille, Kohlrabi, Kopfsalat, Möhren, Petersilie, Rote Bete, Schwarzwurzel, Tomaten, Zichorien, Zucchini

Möhren: gut gegen die Zwiebelfliege;

 

Feldsalat lockt Regenwürmer an

Buschbohnen, Erbsen, Kohl, Knoblauch, Rettich, Stangenbohnen
© raimund | Biogartenbedarf

*Nährstoffbedarf

I Schwachzehrer

II Mittelzehrer

III Starkzehrer

**Pflanzengruppe

DOL Doldenblütler

FUC Fuchsschwanzgewächse (Amaranthg.)

GÄN Gänsefußgewächse (Amaranthg.)

GEI Geissblattgewächse

GRÄ Gräser

KNÖ Knöterichgewächse

KOR Korbblütler

KRE Kreuzblütler

 

KÜR Kürbisgewächse

LEG Leguminosen (Hülsenfrüchtler)

LIL Liliengewächse

LIP Lippenblütler

NAC Nachtschattengewächse

RAU Rauhblattgewächse

ROS Rosengewächse

SPA Spargelgewächse


Beachten Sie bei der Wahl der Beetpartner weitere hier nicht berücksichtigte Punkte, wie Licht-, Feuchtebedarf oder Saat- und Erntezeiten (siehe Kulturhinweise auf den Artikelseiten).


Fruchtwechsel und Mischkultur

Gezielter Fruchtwechsel und günstige Kombinationen des gemeinsamen Anbaus von Kulturen basieren auf Naturbeobachtungen, jahrhundertealtem Wissen und Erfahrungen.
Mit dem Wissen um Nährstoffbedarfe, Pflanzengattung und Wirkungsweisen sind Gärtner in der Lage ihren intensiv genutzten Biogarten im ökologischen Gleichgewicht zu halten.

Dabei sollten Sie ganz entspannt vorgehen: meiden Sie schlechte Nachbarn und probieren Sie günstige Kombinationen immer wieder neu aus. So erweitern Sie Ihren eigenen Erfahrungsschatz ganz natürlich.

> Bio-Saatgut-Sortiment (mit Aussaatkalender)